Sports, Medicine and Health Summit | 22. - 24. Juni 2023 I CCH Hamburg
Die Zukunft

Sport, Medizin und Gesundheit von morgen und übermorgen

SMHS asks: Prof. Dr. Johannes Verch

Menschen in Bewegung zu bringen, geht Hand in Hand mit einer nachhaltigen und bewussten Stadtentwicklung. 

In unseren 3 Fragen, 3 Antworten zeigt Prof. Dr. Johannes Verch von der Alice Salomon Hochschule Berlin auf, was es im Hinblick auf die einzelnen Kieze braucht, um "die Bewegungssehnsucht" zu wecken.

Sportstätte

Die Energiekrise und die Auswirkungen auf Sport(stätten) und Bewegung

Mit dem russischen Angriffskrieg auf die Ukraine schossen die Energiepreise in Deutschland in die Höhe. Was den Verbraucher*innen schwer auf das Portemonnaie drückt, belastet auch den Betrieb der Sportinfrastruktur schwer. Nach zwei Jahren der Krise bedingt durch die Coronavirus-Pandemie steht dem Sport in Deutschland also gleich die nächste Herausforderung ins Haus.

Weiterlesen

Edina Müller: SMHS-Botschafterin für Diversität in der Sportmedizin

Edina Müller ist Botschafterin des zweiten Sports, Medicine and Health Summits. Zwei Themen liegen der erfolgreichen Sportlerin besonders am Herzen: die Belange von Frauen im Sport und der Behindertensport. Beide werden im Programm des SMHS 2023 vertreten sein. Die Anzahl ihrer gewonnenen Medaillen kann die Spitzenathletin gar nicht auf Anhieb nennen – es sind einfach zu viele.

Artikel weiterlesen

Edina Müller

SMHS asks: PD Dr. Karim Abu-Omar

Wie viele Tennisbälle verbraucht man bei einem Profimatch? Wie hoch ist der ökologische Fußabdruck beim Sporttreiben? Warum wird Skifahren wohl aussterben?

Auch der Sport kommt nicht umhin, sich mit dem menschgemachten Klimawandel auseinanderzusetzen. Die sportwissenschaftliche Auseinandersetzung steckt allerdings noch in den Kinderschuhen, weiß Pionier PD Dr. Karim Abu-Omar von der FAU Erlangen-Nürnberg.

SMHS asks: Janne Friederike Meyer-Zimmermann

Weltranglistenpunkte verlieren, weil man zu früh nach der Schwangerschaft in den Sport zurückkehrt? Springreiterin Janne Friederike Meyer-Zimmermann ist genau das passiert. Sie stellt sich unseren "3 Fragen, 3 Antworten" und erklärt, was die Initiative "EqualEquest" fordert.

SMHS asks: Prof. Dr. Christian Kuhn

Nach der Coronavirus-Pandemie schwebt nun die Energiekrise wie ein Damoklesschwert über dem Sport. Gerade die Bäder als Sportstätten sind nach einem Vorstoß des Deutschen Städtetages ins Visier geraten. Warum die Bäder aber unbedingt offen bleiben müssen, erklärt Prof. Dr. Christian Kuhn, Sprecher der BÄDERALLIANZ Deutschland im Gespräch mit Daniel Schmidt in einer neuen Episode unserer "3 Fragen, 3 Antworten".

Technologie und Bewegungsarmut: das Gute, das Schlechte und der Weg in die Zukunft


Seit Anbeginn der Zeit haben die Menschen neue Technologien erforscht und entwickelt, um ihre täglichen Aktivitäten weniger arbeitsintensiv und effizienter zu gestalten mit der Folge eines immer bewegungsärmeren Lebensstils. Darüber hinaus haben die technologischen Fortschritte in der Medizin im Laufe der Geschichte zu einem erheblichen Anstieg der Lebenserwartung geführt. 
Die Kombination aus vermehrter sitzender Tätigkeit und höherer Lebenserwartung führte jedoch zu einem starken Anstieg der mit Übergewicht und Adipositas verbundenen chronischen Erkrankungen.

Weiterlesen

SMHS asks: Prof. Dr. Daniel Memmert

... geschäftsführender Institutsleiter und Professor am Institut für Trainingswissenschaft und Sportinformatik an der Deutschen Sporthochschule Köln.

Wir sprechen mit ihm über Big Data und den Digitalisierungsschub in der Sportwissenschaft, den Mehrwert seiner Forschung für den Spielsport und er gibt einen Ausblick auf sein Symposium "Spielanalyse/Big Data im Sport" beim Sports, Medicine and Health Summit. 

Was macht eine Stadt zur Global-Active-City?

Global Active City

In der Freien und Hansestadt Hamburg wird dem Sport seit Jahren eine große Bedeutung beigemessen. „Mehr Menschen kommen in unsere Stadt. Für all diese Neu-Hamburgerinnen und Neu-Hamburger brauchen wir nicht nur Wohnungen, Kitas, Schulen und Jobs. Wir brauchen auch Parks und Spielplätze, Sporthallen und -anlagen. Denn eines unserer wichtigsten Ziele bleibt, dass in der wachsenden Stadt auch die Lebensqualität wächst“, heißt es im Vorwort des aktuellen Hamburger Sportberichts von Andy Grote, dem Senator für Inneres und Sport. Und kaum etwas schaffe mehr Lebensqualität als Sport und Bewegung.

Weiterlesen

Digitalisierung in Sport und Medizin: Zu den Phänomenen eSport und Exergaming

Von e- oder m-Health über Virtual Reality und Exergaming bis hin zu Robotik oder Exoskeletten reichen die Anwendungsfelder der Digitalisierung im Sport und im Gesundheitswesen (Prävention bis Kuration). Und sie beschäftigen alle großen Organisationen, Verbände und - natürlich - die Politik. Die Weltgesundheitsorganisation (WHO), der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), die Industrie (acht Verbände der industriellen Gesundheitswirtschaft) positionierten sich in den letzten Jahren zu unterschiedlichen Phänomenen der Digitalisierung in Medizin oder Sport.

Weiterlesen

Digitalisierung in Sport und Medizin