19.06.2020 - 08:49

#SMHSasks 3 Fragen, 3 Antworten mit Prof. Steinacker

Prof. Dr. Jürgen M. Steinacker ist Kongresspräsident des ersten Sports, Medicine and Health Summit im Jahr 2021, Ärztlicher Leiter der Sektion Sport- und Rehabilitationsmedizin am Universitätsklinikum Ulm sowie Herausgeber der Deutschen Zeitschrift für Sportmedizin (DZSM).

In unserer Interviewreihe „SMHSasks“ berichtet Prof. Steinacker über das neuartige interdisziplinäre Netzwerk auf dem Summit. Vor allem die Gelegenheit „emotionaler Interaktion“ im Rahmen einer Präsenzveranstaltung sei in einer Stadt wie Hamburg von besonderer Bedeutung, so Prof. Steinacker. 

3 Frage und 3 Antworten: 

1. Der Summit inkludiert auch die Sportpraxis. Welche zusätzlichen Veränderungen gibt es im Vergleich zu den bisherigen Sportärztekongressen?

2. Warum halten Sie einen Präsenzkongress für wichtig (und sind nicht auf digitale Alternativen ausgewichen)?

3. Warum würden Sie gerade niedergelassenen Ärzten empfehlen, den Summit im April zu besuchen?